Operative Lösungen

Vorgehen, Wirkung und Krankenkasse

Starkes Übergewicht ist eine Krankheit. Eine, die mittels Operationen behandelt werden kann.

Wie wird operiert?

Die Operationen erfolgen alle in Vollnarkose und laparoskopisch unter Videokontrolle („Schlüssellochtechnik“). Ein offenes Vorgehen (Bauchschnitt) ist nur in Ausnahmefällen nötig. Das ergibt kleinere Narben und weniger Schmerzen.

Wie viel Gewichtsverlust ist möglich?

Zwischen 20 und 50% des Körpergewichtes vor dem Eingriff. Das Magenband bewirkt den kleinsten Gewichtsverlust. Schlauchmagen und Magenbypass sind wirksamer, der Magenbypass erlaubt aber die bessere Diabeteskontrolle. Die Malabsorptions-Operationen erzielen den grössten Gewichtsverlust und die beste Diabeteskontrolle. Wie viel Gewicht schlussendlich verloren geht, ist aber auch abhängig vom Essverhalten und der Intensität körperlicher Betätigung.

Wer übernimmt die Kosten?

Schweres Übergewicht ist als Krankheit anerkannt. Die Krankenkasse kommt für die Behandlungskosten auf.